-
 
Bildungszentrum für Transport · Verkehr · Logistik | Ferienfahrschule für alle Klassen
Bildungsträger gemäß Anerkennungs- und Zulassungsordnung - Arbeitsförderung - AZAV | Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001-2008
AurichFriedeburgSchortensButjadingen
Mittwoch · 07 | 12 | 2016
 

Aktuelles Newsletter KURSNET · Agentur für Arbeit 24h-Online-Lerncenter Alle Kurstermine im Überblick Standorte FUHRPARKSERVICE
 
 

EU - Berufkraftfahrerqualifikation

» Kursangebot «Kraftverkehrsmeister»

Schulische Ausbildung ...

... ist eine außerbetriebliche Ausbildung an einer Berufsfachschule im Vollzeitunterricht, mit mindestens einjähriger Dauer. Entweder als Berufsausbildung oder berufliche Erstausbildung.

An Berufsfachschulen werden die fachlichen Inhalte eines Ausbildungsberufes gelehrt und auf den Berufsabschluss vorbereitet. Ergänzend zum Unterricht wird ein betriebliches Praktika durchgeführt.

Eine abgeschlossene Ausbildung ist die Voraussetzung für einen tollen Start in die Welt der Logistik. Aber auch im Berufsleben sollte man immer am Ball bleiben und offen dafür sein, Neues zu lernen.

Wer sich weiterbildet, kann mehr Verantwortung übernehmen – und hat auch die Chance, mehr zu verdienen

» BKrFQG | Weiterbildungsübersicht 2014
» EU BKF | Berufszugang
» EU BKF | BKrFQG
» EU BKF | Aufwertung
» EU BKF | Umsetzung
» EU BKF | Fristenregelung
» EU BKF | Bußgeldvorschriften
 




BKrFQG | Weiterbildungsübersicht 2014

undefined


EU BKF | Berufszugang

Der Berufszugang für Lkw- und Omnibusfahrer wurde neu geregelt.

  • Berufskraftfahrer müssen parallel zum passenden Führerschein zukünftig auch noch die Hürden einer Grundqualifikation und einer turnusmäßigen Weiterbildung nehmen.
  • Die Tage, in denen junge Männer den Lkw-Führerschein machen und dann bei einer Spedition als Fahrer anheuern, sind gezählt.
  • Ab dem 10. September 2009 müssen alle Neulinge im Fuhrgewerbe zusätzlich eine so genannte Grundqualifikation vorweisen.
  • Das sieht ein neues Gesetz vor, das ohne viel Aufsehen in der Öffentlichkeit Bundestag und Bundesrat im August passierte und am 1. Oktober 2006 in Kraft trat.
  • Es regelt zusammen mit einer dazugehörigen Verordnung verbindlich die Aus- und Weiterbildung der Fahrer im Güterkraft- und im gewerblichen Personenverkehr.



EU BKF | BKrFQG

Mit dem neuen Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) setzt die Bundesregierung als erster Unionsstaat die Richtlinie 2003/59/EG des Europäischen Parlaments in nationales Recht um.

  • Hintergrund der Reaktion waren die zahlreichen schweren Lkw- und Reisebusunfälle auf Autobahnen.
  • In Brüssel sah man einen notwendigen Handlungsbedarf, um die Verkehrssicherheit auf den Straßen zu erhöhen, einen insgesamt defensiveren Fahrstil zu prägen und den Kraftstoffverbrauch und damit letztendlich auch die Schadstoffbelastung der Atmosphäre europaweit zu senken.
  • Außerdem sei mit der Richtlinie auch die Hoffnung verknüpft, „bei jungen Menschen das Interesse für den Beruf des Kraftfahrers oder der Kraftfahrerin zu wecken“.


EU BKF | Aufwertung

Aufwertung der regulären Berufsausbildung. Mit dem Gesetz soll die Ausbildung zum Berufskraftfahrer gefördert werden.

  • Wer nämlich die bisher freiwillige dreijährige Berufsausbildung zum Berufskraftfahrer oder zur Fachkraft im Fahrbetrieb erfolgreich absolviert, erhält automatisch auch die volle Grundqualifikation zuerkannt.
  • Aufgewertet wird die Fachausbildung auch dadurch, dass das Mindestalter für Omnibusfahrer im Inlandseinsatz auf 20 Jahre beziehungsweise auf 18 Jahre im Linienverkehr bis 50 Kilometer Umkreis herabgesetzt wurde


EU BKF | Umsetzung

Die nationalen Regelungen – Gesetz und Verordnung – orientieren sich sehr stark an der EU-Richtlinie.

  • „Es handelt sich um eine Eins-zu-eins-Umsetzung der Richtlinie 2003/59/EG“, verkündet Dr. Frank Albrecht vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung im Rahmen eines Symposiums zu dieser Thematik. Allerdings räumte Albrecht ein, dass nicht alle Optionen der EU-Richtlinie übernommen wurden.
  • Zum Beispiel sei der gesonderte Fahrerqualifizierungsnachweis in Form einer Scheckkarte vom Tisch. Stattdessen soll der Nachweis von Grundqualifikation und Weiterbildung für Inhaber deutscher Führerscheine durch den Eintrag der Schlüsselzahl „95“ in den EU-Führerschein im Scheckkartenformat erbracht werden.


EU BKF | Fristenregelung

Für die Startphase hat der Gesetzgeber die Frist auf bis zu sieben Jahre verlängert.

  • Deshalb müssen Lkw-Fahrer mit dem Führerscheinerwerb vor dem 10. September 2009 die Qualifizierung spätestens bis zum 9. September 2016 absolvieren.
  • Schon ein Jahr früher sind die Omnibusfahrer dran. Wenn sie bis zum 10. September 2008 den Führerschein erwerben, steht ihre erste Weiterbildung bis zum 9. September 2015 auf dem Plan.
  • Danach greift die vorgeschriebene Weiterbildung innerhalb von fünf Jahren.
  • Grundsätzlich wären die Weiterbildungsnachweise jeweils schon zwei Jahre früher fällig, um die Fünf-Jahres-Frist einzuhalten.
  • Damit aber bei anstehendem Führerscheinwechsel nicht in kurzen Zeitabständen zweimal ein neuer Führerschein ausgestellt werden muss, hat der Gesetzgeber eine Fristverlängerung beziehungsweise auch eine Fristverkürzung für die Weiterbildung eingebaut.


EU BKF | Bußgeldvorschriften

Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig entgegen § 2 Abs. 1 oder 2, jeweils auch in Verbindung mit Abs. 5, eine Fahrt durchführt.

  • Ordnungswidrig handelt, wer entgegen § 2 Abs. 3 eine Fahrt anordnet oder zulässt.
  • Die Ordnungswidrigkeit kann in den Fällen des Absatzes 1 mit einer Geldbuße bis zu fünftausend Euro, in den Fällen des Absatzes 2 mit einer Geldbuße bis zu zwanzigtausend Euro geahndet werden.
  • Soweit die Ordnungswidrigkeit bei einer Kontrolle des Bundesamtes für Güterverkehr festgestellt wird oder in einem Unternehmen begangen wird, das seinen Sitz im Ausland hat, ist Verwaltungsbehörde im Sinne des § 36 Abs. 1 Nr. 1 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten das Bundesamt für Güterverkehr.
  • In den übrigen Fällen ist Verwaltungsbehörde im Sinne des § 36 Abs. 1 Nr. 1 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten die nach § 8 Abs. 3 bestimmte Behörde.

  Seminare

EU | Berufskraftfahrer/in BKF | Ambulance BKF | Güterverkehr BKF | Personenverkehr BKrFQG | Weiterbildungsplan BKrFQG | Weiterbildung LKW BKrFQG | Weiterbildung BUS BKrFQG | Beschleunigte Grundqualifikation BKrFQG | Grundqualifikation Berufskraftfahrerrichtline Verwaltungsvorschriften Umschulung | Bildungsgutschein ADR | GGVS | Gefahrgutschulung Seminare | Qualifikationen Meisterschule | Kraftverkehr Info | Bedienungsanleitungen


Aktuelle Kurstermine

Active | Fahrschule-Ferien-Camp Freizeit, Spaß plus Führerschein
08.04.2017 | Osterferien-Führerscheinkurs I/2017 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
22.06.2017 | Sommer-Führerscheinkurs | II/2017 | Kurs 1 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
13.07.2017 | Sommer-Führerscheinkurs | III/2017 | Kurs 2 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
30.09.2017 | Herbstferien-Führerscheinkurs IV/2017 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
Action | Express-Führerscheinkurse perfekt geplant in Bestzeit
01.01.-31.12.16 | eXpress | 1-Tag | Kl. B96 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
ADR/GGVSEB | Gefahrgutfahrer 261/1281 | 261/448
13.01.2017 | Fortbildung | Start: 13.00 Uhr Modul 05 [ Schortens ]
»» mehr Info
20.02.2017 | Basiskurs | Stückguttransport Modul 01 [ Schortens ]
»» mehr Info
23.02.2017 | Aufbaukurs | Tanktransport Modul 02 [ Schortens ]
»» mehr Info
27.03.2017 | Basiskurs | Stückguttransport Modul 01 [ Schortens ]
»» mehr Info
30.03.2017 | Aufbaukurs | Tanktransport Modul 02 [ Schortens ]
»» mehr Info
Berufskraftfahrer | Busverkehr 261/1281 | 261/448
02.01.2017 | Kl. D1 | Bus | PersonenV | M2 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
02.01.2017 | Kl. D, DE | Bus | PersonenV M3 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
06.02.2017 | Kl. D, DE | Bus | PersonenV M3 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
06.02.2017 | Kl. D1 | Bus | PersonenV | M2 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
Berufskraftfahrer | Güterverkehr 261/1281 | 261/448
02.01.2017 | C1, C1E | Lkw | GüV | M48 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
02.01.2017 | Kl. C, CE | Lkw | GüV | M47 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
06.02.2017 | Kl. C1, C1E | Lkw | GüterV M48 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
06.02.2017 | Kl. C, CE | Lkw | Güterverkehr M47 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
Berufskraftfahrer | Weiterbildung BKrFQG | Module 2016
10.12.2016 | Samstag | WB | Modul 2 [ Aurich ]
»» mehr Info
17.12.2016 | Samstag | WB | Modul 1 [ Schortens ]
»» mehr Info
Berufskraftfahrer | Weiterbildung BKrFQG | Module | Kompakt 2016
05.12. - 09.12.2016 | Module 1-5 Kompakt M26+31 | AZAV/ISO [ Aurich ]
»» mehr Info
BKF | Beschleunigte Grundqualifikation 261/1281 | 261 | 448
02.01.2017 | BGQ Umsteiger | PersVerkehr Beschleunigte Grundqualifikation | IHK Modul 44 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
02.01.2017 | BGQ | Ersterwerb PersVerkehr Beschleunigte Grundqualifikation | IHK Modul 42 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
02.01.2017 | BGQ | Ersterwerb GüVerkehr Beschleunigte Grundqualifikation | IHK Modul 42 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
06.02.2017 | BGQ Umsteiger | PersVerkehr Beschleunigte Grundqualifikation | IHK Modul 44 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
06.02.2017 | BGQ | Ersterwerb GüVerkehr Beschleunigte Grundqualifikation | IHK Modul 41 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
06.02.2017 | BGQ | Ersterwerb PersVerkehr Beschleunigte Grundqualifikation | IHK Modul 42 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
Kraftverkehrsmeister | KVM | IHK 261/1281 | 261/149
24.04.2017 | Geprüfte(r) Meister/Meisterin Fachrichtung Kraftverkehr M57 [ Schortens ]
»» mehr Info
Logistik | Gabelstaplerfahrer | FFz 261/1281 | 261 - 0050
19.12.2016 | Gabelstaplerfahrer/-in | BGV M23 [ Schortens | Aurich ]
»» mehr Info
Logistik | Kranführerausbildung 261/1281 | 261/50
05.10.2016 | Autokran | Lkw - Ladekran M30 [ Aurich ]
»» mehr Info



 
 
Letzte Aktualisierung: 10.01.2014
Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen [ Firefox, Opera, Google Chrome: STRG+D ]
© 2014 · steinweg.net